Chemisches Verhalten

Für den zweckmäßigen und dauerhaften Einsatz von Aluminiumprodukten ist die Kenntnis über das chemische und physikalisch-chemische Verhalten von Aluminium von besonderer Bedeutung Für den zweckmäßigen und dauerhaften Einsatz von Aluminiumprodukten ist die Kenntnis über das chemische und physikalisch-chemische Verhalten von Aluminium von besonderer Bedeutung. Hierbei müssen jedoch nicht nur die Wechselwirkungen und möglichen Reaktionen der umgebenen, auf den Werkstoff einwirkenden Medien berücksichtigt werden sondern auch die Wirkung des Aluminiums auf andere Stoffe und Medien.

Korrosion

Unter diesem Begriff verstehen sich allgemein die Reaktionen eines metallischen Werkstoffes mit seiner Umgebung bzw. benetzenden Medien, die eine erkennbare Schädigung der Oberfläche und/oder der Funktionsfähigkeit des Werkstückes nach sich zieht. Unter diesem Begriff verstehen sich allgemein die Reaktionen eines metallischen Werkstoffes mit seiner Umgebung bzw. benetzenden Medien, die eine erkennbare Schädigung der Oberfläche und/oder der Funktionsfähigkeit des Werkstückes nach sich zieht. Werden Korrosionserscheinungen festgestellt, bedeutet das jedoch nicht zwangsläufig, dass auch eine Schädigung der Funktion vorliegt.

Lagerung

Für Aluminium und seine Legierungen bestehen bei unfachgerechter Lagerung die Möglichkeiten zu deutlichen Beeinträchtigungen der Oberflächenbeschaffenheit. Für Aluminium und seine Legierungen bestehen bei unfachgerechter Lagerung die Möglichkeiten zu deutlichen Beeinträchtigungen der Oberflächenbeschaffenheit. Durch den Einfluss von Witterung und Feuchtigkeit, insbesondere in Kombination mit weiteren Substanzen, die sich auf der Oberfläche angesammelt bzw. abgelagert haben, können sich Flecken und Verfärbungen bis hin zu deutlichen, korrosiven Auflösungen zeigen. Besonders gefährdet sind hierbei entsprechend behandelte Oberflächen (gebeizt, entfettet, gebürstet, geschliffen, …) und korrosionsempfindliche Legierungen.